REVIEWS - ROGER SALANDER

"So far this season, there have been four performances that I recall with a special intensity... Bernard Haitink's... Carlo Maria Giulini's... the clarinetist Roger Salander... Jean-Pierre Ponnelle... Like all great performances, it made the music sound better than one had previously believed it to be."
John Rockwell, New York Times

"Mr. Salander is a superior artist, no holds barred."
New York Times

"The clarinetist Roger Salander is a thoughtful and accomplished musician, and his Saturday evening concert in Carnegie Recital Hall was a model of its kind."
New York Times

"Virtuos und überlegen vorgetragen. Salanders gemischtes Programm gab ihm Gelegenheit, seine instrumentale Perfektion zu beweisen."
Die Welt, Berlin

"Salander, der neben seinem Engagement auf dem Konzertpodium auch als Lehrer tätig ist, erwies sich als wahrer Meister des von ihm erwählten Instruments."
Wiener Zeitung

"...lieferte interessante Aufschlüsse über sein beachtliches musikalisches und gestalterisches Können. Mit seinem kultivierten und geschmeidigen Ton verhilft er bei aller Natürlichkeit den einzelnen Sätzen - und mit besonderem Nachdruck, den langsamen - zu grosser Eindringlichkeit, Lebendigkeit, aber auch Klarheit und plastischem Ausdruck."
Oberösterreichische Nachrichten, Linz

"...un Èblouissant clarinettiste new-yorkais: Roger Salander. Le quintette de Mozart KV 581 fut admirablement servi dans le respect de l'Ècole viennoise."
Journal de Huy, Belgium

"...realized with high polish and utter ease by Roger Salander...."
Los Angeles Times

"...featuring superb, virtuosic performances by Roger Salander...."
Los Angeles Herald-Examiner

"Salander interpretierte den bewegten ersten und den rhythmisch interessanten dritten Satz mit perfekter Phrasierung und Dynamik. Er musizierte in beeindruckender Weise den vollendet melodiösen, zweiten Satz. Seine Ruhe, seine perfekte Linienführung brachten diese 'Melodie' Poulencs zur vollen Entfaltung."
Tiroler Tageszeitung, Innsbruck

"..and it would be good to hear him in recital again."
John Rockwell, New York Times